28.00 €

TRIUMPH DES WILLENS - Leni Riefenstahl - Hitler - Nürnberg Parteitag
[DVD PAL/NTSC]

Optionen

Bearbeitungsoptionen


TRIUMPH DES WILLENS - Leni Riefenstahl - Hitler - Nürnberg Parteitag
Frage stellen
 
 
 
Triumph des Willens
Originaldeutsch
ohne Untertitel
Laufzeit: 105 Min.
 
Triumph des Willens ist ein propagandistischer Dokumentarfilm über den NSDAP-Reichsparteitag 1934 und gilt als eines der einflussreichsten Werke der Regisseurin Leni Riefenstahl. Der Film enthält Bildmaterial vom Parteitag mit seinen Paraden und Aufzügen sowie zahlreiche Auszüge aus Reden verschiedener Nazi-Führer während des Parteitags, unter anderem von Adolf Hitler. Hitler selbst unterstützte den Film und erschien im Abspann als inoffizieller leitender Produzent. Das vorrangige Thema ist die Rückkehr Deutschlands als Großmacht mit Hitler als heilbringendem Führer. Der Titel ist eine Anlehnung von Friedrich Nietzsches Schlagwort vom „Willen zur Macht" Triumph des Willens wurde 1935 veröffentlicht und wurde schnell zu einem der bekanntesten Beispiele für Propagandafilme. Riefenstahl verwendete einerseits relativ neuartige Techniken wie bewegte Kameras, Teleobjektive und Luftaufnahmen, doch setzte sie auch gekonnt bewährte Mittel ein wie die suggestive Untermalung mit Musik, schnelle Schnitte und raffinierte Bildmontagen, was schließlich Triumph des Willens zu einem moralisch zwar zweifelhaften, filmgeschichtlich und ästhetisch dennoch bedeutsamen Film machte. Riefenstahl gewann mehrere Preise in Deutschland, aber auch in den USA, Frankreich, Schweden und anderen Ländern. Bereits 1937 wurde Riefenstahl für diesen Film während der Weltausstellung in Paris mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Das Werk beeinflusste mit seiner Ästhetik nach dem 2. Weltkrieg Spielfilme, Dokumentarfilme bis hin zur Werbung und warf damit immer wieder die Frage nach der Trennlinie zwischen Kunst, Politik und Ethik auf.
 

 

Regie:Leni Riefenstahl
Kamera:Sepp Allgeier (Fotografische Leitung), Karl Attenberger, Werner Bohne, Walter Frentz, Hans Karl Gottschalk, Werner Hundhausen, Herbert Kebelmann, Arthur Anwander, Franz Koch, Herbert Kutschbach, Paul Lieberenz, Richard Nickel, Walter Riml, Arthur von Schwertführer, Karl Vass, Franz Weihmayr, Siegfried Weinmann, Karl Wellert
Schnitt:Leni Riefenstahl
Musik:Herbert Windt
Produktionsfirma:Reichsparteitagfilm der L. R. Studio-Film (Berlin)
Produzent:Leni Riefenstahl

 




 
 Einkaufswagen: 0 item(s) - 0.00 €
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Artikel empfehlen
Empfehelen via E-Mail Empfehlen über Facebook Empfehlen über Twitter Empfehelen über Google Buzz Empfehlen über Digg