$ 43.68

WESTFRONT-ILLUSTRIERTE Nr. 7 Dez. 1940
[Original]

 
 
 
 
 
 
Westfront-Illustrierte
Ein militärisches Magazin für die Truppen in Frankreich
 
Nr. 7
"S M 74 auf Patrouillenfahrt"
10 Dez. 1940
32 Seiten
 
 

Diese Ausgabe der Veröffentlichung ist interessant, weil sie auf dem Höhepunkt der Invasionsangst in Großbritannien veröffentlicht wurde. Obwohl Hitler die Invasion auf unbestimmte Zeit Ende November verschoben hatte, sollten die in dieser Zeitschrift veröffentlichten Fehlinformationen den Feind verwirren.

 

Erschienen:  

Nr. 1 am 10.Oktober 1940 - Nr. 17-1941 April 

(immer am 1., 11. und 21. des Monats), 

durchgehende Nummerierung der Ausgaben

 

Herausgeber: Propganada-Kompanie der Armee von Reichenau

Format: 27,1 x 35,9 cm

Seiten: Standard 32 Seiten, (mitunter auch deutlich mehr Seiten), 

 

Auflage:

Der Titel wird offiziell in den Ausgaben auch "WI" bzw. "W-I" abgekürzt.

Das Cover zierte im oberen linken Eck die Kommandoflagge für den Oberbefehlshaber einer Heeresgruppe.

 

Inhalte waren Politik, Militär, Geschichte Frankreichs, Anekdoten, Rätsel, Humor, Bild- und Textberichte der Soldaten. Die persönliche und enge Bindung der Truppe und des Magazins zeigte sich vielfach. Eigene Bilder der Soldaten in der Rubrik "Irgendwo bei Euch...". Teilweise mit Kunstseiten mit Werken und Skizzen von Frontzeichnern, kulturelles Leben zur Unterhaltung der Soldaten. Vorstellung von Einheiten der Westfront, des Atlantik Walls, Brief von Frauen aus der Heimat etcFester Bestandteil war das ganzseitige Portraitbild einer jungen Frau.

 

Es handelte sich um ein professionell aufgelegtes Magazin für die Soldaten der Westfront mit Artikeln und Bildern von SoldatenImmer wieder wurde um die Mitarbeit der Truppenangehörigen geworben. Stolz präsentierte man die Ergebnisse in den Publikationen.

 

Bereits Mitte Juli 1940 erschien das Heft "Westfront - Erinnerungsausgabe für die Soldaten der Armee des Generalobersten von Reichenau" in Frankreich. Diese Erinnerungsausgabe war eine Bildausgabe im gleichen Format und zeigte in zahlreichen Fotos den Vorstoß und Kampf der deutschen Truppen auf 48 Seiten.

 

Am 10.Oktober 1940 erschien die erste offizielle Ausgabe der Westfront-Illustrierten.

Die Ausgabe sollte dreimal im Monat, jeweils am 1., 11. und 21. des Monats, erfolgen; also alle 10 Tage.

 

Ausgabe Nr. 8 (20.Dezember 1940) erschien als Weihnachtsausgabe mit 120 Seiten und kostete 60 Pfennige. Die Erträge aus dem Verkauf gingen an das Winterhilfswerk

 

Nr. 17 (April 1941) war die 112-Seitige Ausgabe "Morgen marschieren wir..." . Umfang und Gestaltung unterschieden sich von den anderen Heften. Nr. 17-1941 (April) soll die letzte bekannte Ausgabe gewesen sein. Die 6. Armee verlässt Frankreich für eine neue Kampagne im Osten. 

 



 
 Einkaufswagen: 0 item(s) -$ 0.00
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Artikel empfehlen
Empfehelen via E-Mail Empfehlen über Facebook Empfehlen über Twitter Empfehelen über Google Buzz Empfehlen über Digg