$ 105.69

WILLI BIRGEL SAMMLUNG 1934 - 37
[DVD PAL/NTSC]

Optionen

Bearbeitungsoptionen


 
 
 
 
 
 
 
 
Reitet für Deutschland 1934
(Ein Mann will in die Heimat)
Originaldeutsch
ohne Untertitel
90 Min.
 
Juli 1914. Der Ausbruch des Krieges ist für den deutschen Ingenieur Hagen in Südamerika der Anfang einer abenteuerlichen Heimkehr. Durch einen Messerstich verletzt, wegen falschen Pässe in Jamaika interniert, in Kuba aufgehalten, droht ihm in Plymouth erneut eine Verhaftung. Manuela, eine reiche Fabrikbesitzerin, wollte ihn auch halten, muß aber erkennen, daß eine gemeinsame Zukunft nur in seiner Heimat Deutschland möglich ist.
 

 
Barcarole 1935
Originaldeutsch
Ohne Untertitel
80 Min.
 
 
Das Madchen Johanna 1935
Originaldeutsch
Ohne Untertitel
78 Min.
 
Frankreich im 15. Jahrhundert: Das Land ist gezeichnet von den kriegerischen Auseinandersetzungen mit England und internen Machtkämpfen. König Karl sieht sich den Zuständen machtlos gegenüber. Da taucht aus dem Volk plötzlich eine junge Frau mit Namen Johanna auf, die behauptet, vom Erzengel Gabriel beauftragt zu sein, Frankreich zu retten. Zunächst zweifelt der König an ihren Worten, doch er merkt, dass das Volk durch diese "Hilfe Gottes" neuen Mut gewinnt. Mit dem Schlachtruf "Gott und die Jungfrau!" zieht das erstarkte Heer siegreich in die Schlacht gegen das englisch-burgundische Bündnis. Nachdem Johanna König Karl in Reims gekrönt hat, bricht von dort die Pest über das Land herein.
 
Nun geben alle Johanna die Schuld an der Katastrophe: Gott strafe das Land für den Glauben an eine Ketzerin; wenn Johanna wirklich eine Heilige wäre, würde sie auch mit der Pest fertig. Der schwindende Glaube schwächt Frankreich, England ist wieder auf dem Vormarsch. Johanna aber wird als Hexe hingerichtet. Erst Jahre später wird das Urteil annulliert und Johanna zur Heiligen erklärt.

 

 
Einer zuviel an Bord 1935
Originaldeutsch
Ohne Untertitel
91 Min.
 
Kapitän von Moltmann ist auf der Fahrt mit seinem Schiff "Ceder" spurlos verschwunden. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, könnte auch ein Mord gewesen sein. Als Staatsanwalt Dr. Burger und Kommissar Sörensen den Fall näher untersuchen, stellt sich heraus, dass zwei Männer an Bord den Kapitän hassten. Da ist zum einen Rohlfs, der Erste Offizier, der ein Verhältnis zwischen seiner Verlobten Gerda Hegert und von Moltmann vermutet, und da ist zum andern der Erste Ingenieur Sparkuhl, der in dem Kapitän den Verführer seiner Nichte sieht, die sich das Leben nahm. Doch obwohl das Seemannsgericht in Hamburg entscheidet, dass der Kapitän ohne Verschulden der Besatzung über Bord ging, wollen die Gerüchte nicht verstummen.
 
Gerda beteuert, dass ihre kurze Liebe zu Kapitän von Moltmann schon lange vergessen ist; auch Sparkuhl bereut seine falschen Verdächtigungen und erschießt sich. Der Kapitän, so stellt sich nämlich heraus, ist ein Mann, der immer korrekt gehandelt hat. Das Verfahren gegen ihn wird eingestellt. Da erreicht Gerda ein Telegramm: Kapitän von Moltmann lebt, er kehrt in seinen Heimathafen zurück.
 
 
Schwarze Rosen 1935
Originaldeutsch
ohne Untertitel
78 Min.
 
Erkki Collin wird gejagt. Als Führer aufständischer Finnen, die sich seit dem Ende des 18. Jahrhunderts gegen die russische Herrschaft wehren, sind ihm die Soldaten des Zaren immer auf den Fersen. Seine Flucht führt ihn in die Gemächer der Tänzerin Marina Feodorowna, in deren Haus gerade ein Fest stattfindet. Marina entdeckt den Eindringling, versteckt ihn vor seinen Häschern und verliebt sich schon bald in ihn. Um Erkki nicht ständig verbergen zu müssen, gibt sie ihn als ihren Musiklehrer aus. Der Schwindel fliegt auf, und der Gouverneur Fürst Abarow, der schon lange ein Auge auf Marina geworfen hat, enttarnt den Revolutionär, lässt ihn jedoch nicht verhaften. Marina gibt ihren luxuriösen Lebenswandel auf, und es kommt zu einer kurzen aber heftigen Beziehung zwischen ihr und Erkki. Wenig später planen die Aufständischen eine spektakuläre Aktion, die während einer großen Ballett-Gala stattfinden soll. Auch der Gouverneur hat sich als Zuschauer angekündigt. Der Plan geht schief, nun wird Erkki verhaftet. Um ihn freizubekommen, gibt Marina dem Drängen des Gouverneurs nach, sie zu heiraten. Abarow geht auf das Angebot ein – ein verhängnisvolles Abkommen.
 

 
Schlussakkord 1936
Originaldeutsch
ohne Untertitel
95 Min.
 
Der Film erzählt die Geschichte einer jungen Frau (Lil Dagover), die ihr Baby verlässt und ihrem Mann nach Amerika folgt. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland tritt sie unerkannt eine Stelle als Erzieherin an bei dem Ehepaar, das ihr Kind adoptiert hat. Als die Frau des Hauses an einer Überdosis Morphium stirbt, wird die Erziehrein unter Mordverdacht verhaftet, der anschließende Strafprozess endet mit einer Überraschung.
 

 
Verräter 1936
Originaldeutsch
ohne Untertitel
87 Min.
 
Der ausländische Agent Morris und angeheuerte deutsche Helfershelfer wollen an diverse Informationen über neue Entwicklungen in der deutschen Rüstungsindustrie herankommen. An einen neuen Rohölvergaser, an Informationen über die Entwicklung der Panzerproduktion, Pläne eines Wasserwerkes, sowie an ein neues Kampfflugzeug, das von einem als Mechaniker getarnten, eingeschleusten Agenten entführt werden soll... Ein für die damalige Zeit sehr rasant gemachter Spionagefilm, der schon viele Elemente des 007-Genres vorwegnahm. Auch hier sollte die deutsche Bevölkerung durch diesen Film vor Unvorsichtigkeiten und vor den Machenschaften der ausländischen Spionage gewarnt werden. Der damalige Chef der deutschen Abwehr, Admiral Canaris, war als Berater für diesen Film tätig. Willy Birgel spielt den Feindagenten in seinem hervorragenden Gentleman-Stil, Paul Dahlke ist diesmal ebenfalls auf der Gegenseite und arbeitet für den feindlichen Spionagering. Rudolf Fernau "Dr. Crippen" ist in einer seiner ersten Filmrollen zu sehen. Natürlich als ein durch seine habgierige Freundin in das Netz der Feindspionage, getriebener Konstrukteur aus dem es für ihn kein Entrinnen mehr gibt. In einer Nebenrolle ist auch der zukünftige "Sir John" Siegfried Schürenberg als Luftwaffen-Oberstleutnant Naumann zu sehen.
 

 
Mensch ohne Vaterland 1937
Originaldeutsch
ohne Untertitel
105 Min.
 
Der Erste Weltkrieg steht kurz vor dem Ende, nur noch ein paar einzelne, Befehlshaber glauben, die Niederlage Deutschlands noch abwenden zu können. Eine solche Figur steht auch im Mittelpunkt dieses Kriegsfilms. Oberleutnant Maltzach weiß im Grunde nicht mehr, wohin er gehört. In Ostpreußen, wo er eine kleine Truppe von Freikorpssoldaten befehligt, haben sich zahllose Menschen verschiedener Nationen eingefunden, und allen gemeinsam ist die furchtbare Entwurzelung, die jeder Krieg mit sich bringt. Maltzachs ganze Energie gilt dem Zurückschlagen der Russen, die täglich in Ostpreußen einmarschieren können. Er weiß, dass sich in seiner Umgebung Verräter befinden, deren Intrigen immer wieder für Rückschläge und Verluste sorgen. Für Liebe bleibt da kaum Zeit. Doch sein Herz gehört Irene, einem deutschen Flüchtlingsmädchen aus Petersburg. Mit ihrer Hilfe wird ihm so mancher kleine Sieg gelingen, und er weiß: nach diesem Krieg wird er mit ihr ein neues Leben beginnen.